Dienstag, 24. Mai 2016

Kalendergeschichten Bleib doch - Juni 2017

Bleib doch,
Meine Schöne
Und wärm mich noch. 

Nein, ich kann nicht, 
Ich muss gehn, 
Das weißt du doch.

Nur ganz kurz,
Ohne dich ist hier kein Leben.
Es ist dunkel und leer.

Liebster, mach es nicht so schwer.
Ich muss jetzt ziehn
Und zum Abend, bin ich wieder hier.

Du liebst mich nicht mehr.
Gibt es einen andren?
Was kann er und wo kommt er her?

Vertraue mir.
Du weißt, dass ich zum Abend wiederkehr.

Dann will ich dich halten.
Ganz fest, du bist mein.

Nein, du weißt, das kann ich nicht sein.
Wir gehören zusammen
Du und ich,
Aber besitzen kannst du mich nicht.

Dann werde ich warten und weinen
bis du wiederkehrst.
Ganz kalt und ohne Leben.

Ich bin nicht fort, nur fern
und ich seh Dich den ganzen Tag
und spiegel mich in Dir.

Dann versprich mir, dass du an mich denkst
und nimm meine Tränen als Pfand mit dir.


Ich spüre, dass du mich vermisst.
Ich trockne deine Tränen und nehm sie ein Stück mit.
Ich schick dir den Regen ganz sanft als Trost.

Ich glühe, wenn du wiederkehrst.
Ich kann es kaum erwarten,
dich wieder zu halten.

So geh ich nun Liebster
es ist an der Zeit
wir gehören zusammen 
in alle Ewigkeit.

Die Sonne erhob sich 
der Tag nahm seinen Lauf
das Meer sandte Tränen
und fing den Regen auf.




Bleib doch, Eitempera 2016


Junibild aus dem Kunstkalender 2017 von Yvonne Bölstler